Mit BMW 3D-Druck auf Zeitenjagd

[wpseo_breadcrumb]

Optimiertes Material im Eiskanal

3D-Druck ist heute längst als innovatives Verfahren etabliert – die Technologie-Experten von BMW setzen darauf bereits seit 1991 darauf und etablieren den 3D-Druck im gesamten Produktlebenszyklus, von der Konzeptidee eines Fahrzeugs über die Produktion bis hin zu Ersatzteilen. Nun profitieren auch die Athleten des Bob- & Schlittenverbands für Deutschland von dieser Technologie-Kompetenz. Die ersten deutschen Bob- und Skeleton-Sportler gehen schon bei den Winterspielen in Peking mit neuen Spikes an den Start, während die Rodler sich über ein verbessertes Sportgerät freuen – alles aus dem 3D-Drucker.

Lesen sie mehr im original Artikel von BMW hier: 3D Printer (bmw.de)